Überblick

Ereignis/Epoche/KategorieErläuterung/Beispiele
Indogermanische zweigliedrige NamenVásu-dattah (altindisch 'gut'‘+ 'gegeben'), Demo-sthenes (altgriechisch 'Volk'‘+ 'mächtig'), Cato-rix (keltisch 'Kampf'‘+ 'mächtig, Herrscher'), Vladi-mir (altslawisch 'herrschen'‘+ 'Frieden'), Thiot-rich (althochdeutsch 'Volk'‘+ 'mächtig')
Germanische Namen  Hilde -brand (germanisch 'Kampf' + 'Brand; Schwert') und Ger-trud (germanisch 'Speer' + 'Kraft, Stärke') (Eltern): Hild-ger, Ger-hild, Trud-hild, Hil(d)-trud (Kinder); Heribrand (Großvater) Hildebrand (Vater) Hadubrand (Sohn)
Dynastische NamenHeinrich, Friedrich, Konrad, Otto, Karl, Adelheid, Mechthi
Kurz- und Koseformen

Dietrich - Dieto, Diddo, Dietz, Dietel, Tiedge, Tietje(n), Thiel, Thilo, Till, Tillmann; Dirk, Derek; Tjerk, Tjark

Christianisierung

11. Jahrhundert: Abraham, Adam, David, Judith, Elisabeth, Susanne

seit dem 12. Jahrhundert: Johannes, Petrus, Michael, Georg, Margarethe, Elisabeth, Katharina, Anna

ab 16. Jahrhundert auch Maria;

beliebteste Taufnamen: Josef, Maria, Joachim, Anna, Elisabeth, Johannes, Matthäus, Markus, Lukas

Reformation (Kritik an übertriebener Heiligenverehrung)

Namen meist aus dem AT - Abraham, Jonas, Enoch, Holofernes, Rebekka, Esther, Lea, Eva, Salome, Samuel, Daniel, Gabriel, Ephraim, Immanuel, Adam, Isaak, Benjamin, Jonathan
Humanismus (15./16. Jahrhundert) Achilles, Claudius, Hektor, C(h)aritas, Crescentia (Zenzi), Sabina, Marius, Vespasian, Julius, August(us), Max(imilianus)
Pietismus (17. Jahrhundert bis um 1800)Traugott, Gotthelf/Gotthilf, Gotthold, Christlieb, Glaubrecht, Ehregott, Lobgott, Helfgott, Gottlob, Gottlobine, Gottlieb, Gottliebe, Gottvertrau, Fürchtegott (Thimotheus), Erdmann (Adam), Gottlieb (Amadeus), Liutbrecht/Liebrecht/Leberecht, Glaubrecht, Thurecht, Frodemut/Frohmut
Fremde und Literarische Namen

Schäferpoesie (Rokoko) - Damon, Phyllis, Lucinde, Doris

Ritterdichtung - Hildegard, Bernhard

Habsburger (seit dem 16. Jahrhundert u. a. über Opern) - Ferdinand, Elvira, Alma

Französische Kultur Louis, Schorsch/Schani/Schachel (Georg, Johann, Jakob), Emil (Emile), Eduard, Caton, Margot, Jean, Charlotte, Annette, Babette, Henriette, Lisette, Louise
Neue weibliche Frauennamen (seit dem 17. Jahrhundert) Albertine, Alwine, Antonie, Augustine, Ern(e)stine, Florentine, Friederike, Gustave, Hartmute, Hendrike, Hermanna, Hermandine, Hermine, Jakob(e)a, Joachime, Josephine, Klementine, Ludgera, Pauline, Philippine, Philippa, Ulrike, Wilhelmine, Viktorine, Henriette, Louise, Antoinette, Caroline
Englische Literatur (vor allem Shakespeare, 18./19. Jahrhundert)Edgar, Edmund, Oskar, Alfred, Arthur, Willy, Fanny (Franziska), Malvine, Selma, Edith, Molly, Lizzy, Ellen
Slawische Namen (schon seit 1813 und im 19. Jahrhundert)Olga, Wanda, Ludmilla, Fe(o)dor, Boris
Nordische Namen (19. Jahrhundert)Sigrid, Ingrid, Helga, Gustav, Hjalmar, Knut, Erika
Kurzformen als eigenständige Vornamen seit Ende des 19. JahrhundertsElsa/Else, Ilse, Dora, Frieda, Lotte, Lore, Trude, Fritz, Heinz, Max, Willi; dann auch Heidi, Christa, Inge, Käthe, Bernd, Dieter, Gerd, Gerda, Thea, Jochen, Klaus/Claus, Rolf, Udo
Anwachsen der Doppelnamen seit Ende 19. JahrhundertsHannelore, Hansjürgen, Karlheinz, Heidemarie, Hansgerd, Annelies(e)/Annalisa, Annamaria/Annemarie, Lieselotte, Rosemarie
Bindestrichnamen vor allem in den 30er bis 50er Jahren des 20. Jahrhunderts Hans-Joachim, Hans-Peter, Klaus-Dieter, Kai-Uwe, Eva-Maria
Jüdische NamenSara und Israel (Reichsgesetzblatt 1938, Teil 1, S. 1044)
Vornamen nach dem Zweiten Weltkrieg (Wiederaufname von hebräisch-griechisch-lateinischen Namen aus christlich-antiker Tradition, Namenmoden)Stefan/Stephan, Thomas, Michael, Andrea, Gabriele, Sabine, Petra, Christine, Markus (Marco, Marc, Marko, Mark), Alexander, Christian, Sebastian, Felix, Florian, Tobias, Benjamin, Alexandra, Martina, Julia, Melanie, Stefanie/Stephanie
Neuzeit Laura, Lea, Leonie, Leon, Sophia/Sophie, Maria/Marie, Lukas, Jonas, Jonathan, Joshua, Johannes, Julius, Julian, Justus, Max/Maximilian, Niklas, Philipp, Paul, Pauline

Niederdeutsch-nordische Welle

Eike, Heike, Silke, Kirsten, Kerstin, Karin, Britt/a, Birgit (Brigitte), Thorsten, Sven, Lars, Lennart
Zeit des kalten Kriegs - russischer Einfluss Tanja, Nadja, Anja, Natascha, Tamara, Sascha
Französischer EinflussNicole, Simone, Nadine, Yvonne, René, André, Michelle/Michèle, Céline, Marcel, Marion
Italienische und spanische Namen Luca, Chiara, Bianca, Mario, Marco; Anita, Carmen, Mercedes, Dolores, Manuel, Manuela, Inés/Ines
Angloamerikanischer EinflussOliver, Patrick, Dennis, Kevin, Marvin, Justin, Daniel, David, Simon, Steve(e), Mike, Joel, Jeremy, Sullivan, Patricia, Sara/Sarah, Laura, Lisa, Cassidy, Ashley, Hayley, Cheyenne, Sabrina, Samantha, Carolyn/Carolin, Jennifer, Jessica, Vanessa, Aaliyah, Madison

Vornamenmoden im Westen und Osten Deutschlands um 1970

Osten: An(n)ett, Kat(h)rin, Anke, Heike, Silke; Jens, Thorsten, Mario, René, Maik/Mike
Westen: Anja, Christine/Christina, Claudie, Susanne; Ralf, Markus, Stefan/Stephan